Berichte | Einsätze
Chronologie unserer Einsätze im Februar 2014:
2007 |  2008 |  2009 |  2010 |  2011 |  2012 |  2013 |  2014 |  2015 |  2016 |  2017 |  2018 |  2019 |  2020 |   
Januar |  Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember |  Alle |   
 
Nr. 11 - Hilfeleistung 1 - Freitag, 28.02.2014 - 09:57 bis 10:30
Ort Wernau - Bahnhofsplatz
Ereignis Personen im Aufzug
Zu einer Personenrettung aus einem Aufzug am Bahnhof in Wernau rückte die Feuerwehr Wernau aus. Mehrere Personen steckten im Aufzug fest. Nach fachmännischer Öffnung der Aufzugstür konnten die Passagiere aus dem Inneren gerettet werden. Es gab keine Verletzte und somit wurde der Aufzug für die weitere Nutzung gesperrt.
Fahrzeuge ELW 1  LF16/12  
  Tivadar Toth / 28.02.2014 11:05:15
 
Nr. 10 - Brand 1 - Mittwoch, 26.02.2014 - 17:36 bis 18:45
Ort Wernau - Bahnhofsplatz
Ereignis Rollerbrand
Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Wernau zu einem Roller-Brand am Bahnhofsplatz gerufen. Bei eintreffen stand das Fahrzeug komplett in Vollbrand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Anschließend wurde die Straße gereinigt.
Fahrzeuge ELW 1  LF16/12  
  Tivadar Toth / 26.02.2014 19:21:02
 
Nr. 9 - Brand 2 - Donnerstag, 20.02.2014 - 19:57 bis 21:15
Ort Wernau - Asenweg
Ereignis Kleinteile brennen in Gitterbox
Mehrere Kleinteile brannten in einer Gitterbox. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittungen aufgenommen.
Fahrzeuge ELW 1  LF16/12  LF8/6  TLF16/25  
  Tivadar Toth / 20.02.2014 21:04:06
 
Nr. 8 - Hilfeleistung 3 - Donnerstag, 20.02.2014 - 11:43 bis 12:45
Ort Wernau - Teststrecke Baggerseen
Ereignis Verkehrsunfall
Durch die Notrufzentrale von einem Autohersteller wurde der Feuerwehrleitstelle Esslingen ein schwerer Verkehrsunfall auf der Teststrecke im Neckartal gemeldet. Daraufhin wurde die Freiw. Feuerwehr Wernau alarmiert. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte kein verunglücktest Fahrzeug finden. Nach Rücksprache mit der Notrufzentrale stellte sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt an einem sogenannten ?COMAND Online" handelte.



Informationen Automatischer Notruf:

In Kombination mit COMAND Online verfügt die neue GLA-Klasse über den Mercedes-Benz Notruf. Wenn COMAND Online mit einem Mobiltelefon verbunden ist, kann der Mercedes-Benz Notruf nach einem schweren Unfall automatisch und schnell eine Notrufzentrale verständigen.

Nach dem Auslösen der Airbags oder der pyrotechnischen Gurtstraffer werden die exakte GPS-Position des Fahrzeugs und dessen Fahrgestellnummer (VIN) per SMS an ein spezielles Emergency Center gesendet, die Positionsdaten dabei auch parallel per DTMF-Verfahren (Doppeltonmehrfrequenz). Selbst wenn die Insassen bewusstlos sind oder zum Beispiel auf einer Urlaubsreise nicht genau wissen, wo sie sich befinden, können die vom Emergency Center alarmierten Rettungskräfte genau und schnell informiert werden. Der Fahrer kann den Notruf auch manuell absetzen, da sich der Eintrag ?MB Notruf" immer an erster Stelle des Telefonbuchs befindet.

Außerdem baut das Emergency Center binnen Sekunden eine Sprachverbindung zu den Insassen auf. Besonders praktisch und unter Umständen im Notfall hilfreich: Kommuniziert wird dabei nicht in der jeweiligen Landesspra­che, sondern in jener Sprache, die der Fahrer bei COMAND Online eingestellt hat. Über etwaige Mobilfunkkosten hinaus, die nur in einem speziellen Notfall entstehen, fallen für den Mercedes Fahrer für den Notruf keine zusätzlichen Kosten an, und abgesehen vom Handyvertrag ist auch keine vertragliche Bindung nötig.

Quelle: Daimler.com
Fahrzeuge ELW 1  LF16/12  RW2  TLF16/25  
  Tivadar Toth / 20.02.2014 19:50:42
 
Nr. 7 - Brand 2 - Freitag, 14.02.2014 - 16:35 bis 17:20
Ort Wernau - Kirchheimerstraße
Ereignis PKW Brand
Rauchentwicklung durch heißes Motoröl, für die Feuerwehr wurde der Einsatz abgebrochen.
Fahrzeuge LF16/12  TLF16/25  
  Tivadar Toth / 14.02.2014 19:20:59
 
Nr. 6 - Hilfeleistung 1 - Freitag, 14.02.2014 - 09:41 bis 10:15
Ort Wernau - Bahnhofsplatz
Ereignis Personen im Aufzug
Mehrere Personen steckten im Aufzug am Bahnhof Wernau fest. Die Feuerwehr befreite sie und übergab sie der Polizei.
Fahrzeuge LF16/12  
  Tivadar Toth / 14.02.2014 19:17:46
 
Einsätze bis zum 29.11.2020: 558
Einsätze bis zum 29.11.2013: 562
Im Vergleich zum letzten Jahr hatten wir im gleichen Zeitraum 0,71% weniger Einsätze zu bewältigen!
QuickMenü für Aktuelles
   
Suche in Einsätze:
Bitte nur einen Suchbegriff eingeben!
Neuigkeiten